Mit der Nutzung unseres Online-Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen des Onlineshops
der Agrargenossenschaft Buchheim- Crossen eG
 
Vertragspartner
Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und der der Agrargenossenschaft Buchheim- Crossen eG, Crossener Strasse 16, 07613 Heideland
Vertreten durch den Vorstand: Hannes Schulze (Vorstandsvorsitzender), Ariane Bretschneider

Aufsichtsratsvorsitzender: Kurt Käse


Handelsregister: AG Jena
Handelsregisternummer: 200188
Umsatzsteuer- Identifikationsnummer: DE150541006
Nachfolgend der Vertrag zustande.
 
 
1. Geltungsbereich; Begriffsbestimmungen
1.1. Für die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen der Agrargenossenschaft Buchheim- Crossen eG nachfolgend AGBC genannt und seinem Kunden gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer im Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, die AGBC stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.
1.2. Der Kunde ist Verbraucher, soweit die mit der AGBC geschlossenen Kaufverträge nicht seiner gewerblichen und selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
1.3. Der Kunde ist Unternehmer, wenn er bei Abschluss des Kaufvertrages in Ausübung seiner gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Zustandekommen des Vertrages
2.1. Der Kunde kann aus dem Produktsortiment der AGBC in dessen Online-Shop
www.etzdorferhof.de Artikel, insbesondere Fleisch- und Wurstwaren, auswählen und diese über den Button „In den Warenkorb“ in einen sogenannten Warenkorb legen. Über den Button „kaufen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Betätigen des Buttons „kaufen“ kann der Kunde die von ihm eingegebenen Daten jederzeit ändern und einsehen. Das Angebot des Kunden kann allerdings nur abgegeben und an die AGBC übermittelt werden, wenn der Kunde die Kästchen „Bitte nehmen Sie unsere AGB und Kundeninformation sowie unsere Widerrufsbelehrung zur Kenntnis“. angeklickt und diese AGB dadurch in sein Angebot aufgenommen hat.
2.2. Die AGBC übersendet dem Kunden nach Erhalt dessen Angebots eine automatische Bestellbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann. Mit der Zusendung der Bestellbestätigung kommt der Kaufvertrag zustande.

3. Gewichtsangabe; Produktverfügbarkeit
3.1. Der Zusatz „ca.“ bei der Gewichtsangabe bedeutet, dass das angegebene circa-Gewicht um 10 % nach oben oder unten abweichen kann, da die Produktgewichte handelsüblich ermittelt werden und daher in dem angegebenen Umfang geringfügig schwanken können. In diesem Rahmen gilt eine Abweichung des Gewichts der gelieferten Produkte von den Circa-Gewichtsangaben des Produktsortiments im Online-Shop der AGBC daher nicht als Mengenabweichung i.S.d. § 434 Abs.3 BGB.
3.2. Sind im Zeitpunkt der Warenbestellung des Kunden einige oder alle der von ihm ausgewählten Produkte nicht verfügbar, so teilt die AGBC dies dem Kunden spätestens am folgenden Werktag nach Eingang der Bestellung per Telefon oder E-mail mit. Sind Produkte dauerhaft nicht mehr verfügbar, sieht die AGBC von einer Annahmeerklärung ab, so dass ein Vertrag in diesem Fall nicht mehr zustande kommt.
3.4. Die AGBC ist im Falle teilweiser Nichtverfügbarkeit von Produkten berechtigt, die Bestellung des Kunden im Übrigen anzunehmen.
3.5. Sollten vom Kunden bestellte Produkte nur vorübergehend nicht verfügbar sein, wird die AGBC dies dem Kunden ebenfalls spätestens am folgenden Werktag nach Eingang der Bestellung per Telefon oder E-mail mitteilen. In diesem Fall ist die AGBC berechtigt, die Bestellung des Kunden im Hinblick auf sämtliche verfügbaren Produkte isoliert anzunehmen und durchzuführen. Bis zu einer Frist von nicht mehr als zwei Wochen ab Eingang der Empfangsbestätigung der AGBC beim Kunden hat die AGBC das Recht, die Annahme des Vertrages auch bezüglich der bei der Bestellung vorübergehend nicht verfügbaren Produkte zu erklären. Nach Ablauf dieser Frist gilt Ziffer 3.2. Satz 2.
3.6. Es werden nur Bestellungen in haushaltsüblichen Mengen akzeptiert. Dies gilt auch für den Fall, dass durch die Aufgabe mehrerer Bestellungen desselben Kunden die für den Haushalt übliche Menge überschritten wird, auch wenn die einzelnen Bestellungen für sich nur eine haushaltsübliche Menge des Produkts enthalten.

4. WIDERRUF DER BESTELLUNG
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Ausgenommen sind schnell verderbliche Waren laut  § 312g II Nr. 2 BGB 
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag,
– an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine oder mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese einheitlich geliefert wird bzw. werden;
– an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese getrennt geliefert werden;
– an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine Ware bestellt haben, die in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert wird; Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Agrargenossenschaft Buchheim- Crossen eG, Crossener Strasse 16, 07613 Heideland, etzdorferhof@ag-bc.de, Fax 036691 5748 26, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür unser Muster-Widerrufsformular verwenden, dass jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an Agrargenossenschaft Buchheim- Crossen eG, Crossener Strasse 16, 07613 Heideland, zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden auf höchstens etwa 40,00 EUR geschätzt. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
 
5. Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der AGBC. Die AGBC willigt in eine Veräußerung oder Verarbeitung der Waren durch seinen Kunden ein, wofür der Kunde der AGBC bereits an dieser Stelle im Fall der Weiterveräußerung an Dritte seine hierdurch entstehende Forderung bis zur Höhe des Rechnungswertes der AGBC abtritt. Für den Fall der Verarbeitung wird bereits an dieser Stelle zwischen der AGBC und dem Kunden vereinbart, dass das Eigentum oder Miteigentum, welches der Kunde an der neuen Sache erwirbt, in Höhe des Rechnungswerts der von der AGBC erworbenen Waren sofort nach deren Verarbeitung auf die AGBC übergeht.
 
6. Preise; Mindestbestellwert; Verpackungs- und Versandkosten
6.1. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preise sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer.
6.2. Es gibt keinen Mindestbestellwert.
6.3. Die Versandkosten sind vom Kunden zu tragen. Die jeweils aktuellen Verpackungs- und Versandkosten sind im Online-Shop unter der Rubrik „Zahlung & Versand“ einsehbar und werden dem Kunden im Bestellformular angegeben.Besteht ein Widerrufsrecht und wird von diesem Gebrauch gemacht, trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung.
6.4. Bei der Bestellung von Frische- oder Tiefkühlprodukten fallen zusätzlich Kosten für die (Tief-)Kühlverpackung von € 3,- pro Bestellung an, unabhängig davon, wie viele Kühlverpackungen letztlich für den Versand benötigt werden.
6.5. Die Warenlieferung erfolgt per DHL-Versand.
 
7. Zahlungsmodalitäten
7.1. Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Zahlungsdienstleister PayPal, Vorkasse / Banküberweisung, Barzahlung bei Selbstabholung. Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und zurückgewiesen.
7.2. Der Anspruch der AGBC auf Zahlung des Kaufpreises sowie der dem Kunden mitgeteilten Versand- und Verpackungskosten ist unmittelbar mit Vertragsschluss ohne jeden Abzug fällig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist, die somit kalendermäßig bestimmt ist, kommt der Kunden auch ohne Mahnung in Verzug.
7.3. Sofern die AGBC seinen Stammkunden eine Zahlung erst nach Rechnungserhalt gestattet, hat die Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungserhalt zu erfolgen.
7.4. Gerät der Kunde mit der Zahlung eines Rechnungsbetrages in Verzug, so ist die AGBC berechtigt, von Verbrauchern gesetzliche Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz und von Unternehmern gesetzliche Verzugszinsen in Höhe von 9 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verlangen. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch die AGBC nicht aus.

8. Lieferbedingungen
8.1. Die Ware wird umgehend nach Zahlungseingang versandt. Der Versand erfolgt durchschnittlich spätestens nach 4 Werktagen.
8.2. Versandtage sind lediglich Montag bis Donnerstag (sofern es sich nicht um Feiertage handelt), um zu gewährleisten, dass die von der AGBC versandten Nahrungsmittel von dem beauftragten Zustellunternehmen nicht erst nach dem auf die Versendung folgenden Wochenende ausgeliefert werden. Sollte diese Lieferfrist nicht eingehalten werden können, wird der Kunde innerhalb dieser Zeit per E-mail darüber in Kenntnis gesetzt.
8.3. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm bestellten Produkte von ihm oder von ihm beauftragten Personen jederzeit entgegengenommen werden können, um dadurch einen Verderb der Waren auszuschließen.
 
9. Gewährleistung; Garantie
9.1.Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen
Mängelhaftung. Für Kunden, welche Unternehmer sind, beträgt die Gewährleistungsfrist 1 Jahr.
9.2. Kunden, welche Unternehmer sind, haben die Ware nach Erhalt unverzüglich daraufhin zu überprüfen, ob sie vertragsgemäß ist. Mängelrügen müssen unverzüglich in Textform (per E-Mail oder Fax) oder telefonisch erfolgen. Bei leicht verderblichen Waren (Obst und Gemüse, Feinkost, Frischfleisch, Tiefkühlkost u.ä. Frischwaren) und Fehlmengen muss die Rüge sofort fernmündlich, spätestens jedoch innerhalb von 24 Stunden nach Warenlieferung bzw. Entdeckung des Mangels erklärt werden; im Übrigen innerhalb von 2 Tagen.

10. Haftung
10.1. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der AGBC, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Vertragszieles notwendig ist.
10.2. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die AGBC nur für den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, dass es sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit handelt..
 
11. Schlussbestimmungen
11.1. Auf Verträge zwischen der AGBC und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.
11.2. Falls es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, wird als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Verträgen zwischen dem Kunden und der AGBC der Sitz der AGBC vereinbart.
11.3. Sollten einzelne Punkte der AGB der AGBC unwirksam sein oder werden, bleiben die AGB im Übrigen verbindlich.
 
Informationen zur Online-Streitbeilegung
Rechtlicher Hinweis:
Verbraucherinformation gemäß Verordnung (EU) Nr. 524/2013:
Im Rahmen der Verordnung über Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten steht Ihnen unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Online-Streitbeilegungsplattform der EU-Kommission zur Verfügung.
Unsere E-Mailadresse lautet: etzdorferhof@ag-bc.de
 

Weitere Informationen

...
...
...
Agrargenossenschaft Buchheim-Crossen eG